Schönheitsoperationen

>> Plastische Chirurgie
>> Brustvergrößerung
>> Brustverkleinerung
>> Brustreduktion
>> Fettabsaugung
>> Liposuction
>> Nasenkorrektur
>> Bauchstraffung
>> Facelifting
>> Halsstraffung
>> Oberschenkelstraffung
>> Intimchirurgie

Beine

>> Oberschenkel straffen
>> Besenreiser entfernen
>> Krampfadern entfernen
>> Krampfadern Behandlung
>> Reiterhose entfernen

Gesicht

>> Lippenvergrößerung
>> Faltenbehandlung
>> Faltenunterspritzung
>> Lippen aufspritzen
>> Stirnlifting
>> Tränensäcke
>> Couperose
>> Botox
>> Augenlidkorrektur
>> Permanent Make-Up

Körper

>> Hohlwarzen / Schlupfwarzen
>> Schweißdrüsenentfernung
>> Magenband
>> Narbenkorrektur
>> Altersflecken entfernen
>> Geheimratsecken
>> Hyperhidrose
>> Achselschweiss
>> Akne
>> Akne Behandlung
>> Osteotomie
>> Kreisrunder Haarausfall
>> Mesotherapie Mesolift

Intimbereich

>> Genitalchirurgie
>> Hymen
>> Vaginalverengung
>> Genitalästhetik

Augen

>> Alterssichtigkeit
>> Kurzsichtigkeit
>> Exzimer Laser
>> LASEK Laserbehandlung
>> Refraktive Chirurgie

Gynäkomastie

Unter Gynäkomastie leiden in der heutigen Zeit sehr viele Männer. Der Begriff bezeichnet ein Problem, was nur auf Männer zutrifft und meist durch eine Hormonstörung hervorgerufen wird. Es kommt in diesem Fall durch eine Verweiblichung der Brust durch Fettan- und ablagerungen im Brustbereich des Mannes.


Die Brustdrüse vergrößert sich und macht so einen weiblichen Eindruck. Die Folge sind bei Männern Unzufriedenheit mit ihrem äußeren Erscheinungsbild sowie der Verlust von Selbstbewusstsein. Einige Gynäkomastien bilden sich im Laufe der Zeit von allein zurück, andere wiederum aber nicht. Die plastische Chirurgie hat allerdings heutzutage das Wissen und die Fähigkeit, die Gynäkomastie zu korrigieren. In der Regel bringt schon eine kleine Fettabsaugung im Brustbereich ein erhebliche Verbesserung. Unter Verwendung verschiedener Absaugungsmethoden kann das Fett gelockert werden und abschließend entfernt werden. Je nach Wunsch wird der Schnitt unter den Achseln oder in an den Brustwarzen durchgeführt, um sichtbare Narben weitestgehend zu umgehen.

Je nachdem wie stark die Gynäkomastie fortgeschritten ist, kann der plastisch-chirurgische Eingriff unter Vollnarkose oder Lokalanästhesie durchgeführt werden.